Trekking im Reich des Bären

Wandern von Meran zum Gardasee

Der Naturpark Adamello-Brenta, inmitten der Brenta Dolomiten gelegen, umfasst eine Berglandschaft von besonderer Schönheit. Steil aufragende Felswände, ausgedehnte, liebliche Hochebenen, glasklare Bergseen und acht Gipfel, die die Dreitausender-Marke übersteigen, bilden reizvolle Kontraste. Fast 40 Kilometer lang ist diese jüngste Formation der Dolomiten, die sich vor allem durch ihren Wasserreichtum, ihre Artenvielfalt und einen respektvollen Umgang mit den Gaben der Natur auszeichnet. Einfache, familienfreundliche Wanderung entlang der gut ausgebauten Höhenwege sind dabei ebenso möglich wie waghalsige Klettertouren, zum Beispiel auf dem freistehenden Felsturm Campanile Basso.

 

Unsere Trekkingwoche führt uns von der Stadt Meran mit seinem mediterranen Flair, Obstgärten, Weinbergen und Palmengesäumten Stadtparks, hinein in das naturbelassene Ultental, den typischen alten Bauernhöfen, umgeben von Wiesen und Lärchenwäldern. Auch der Nationalpark Stilfser Joch hat einiges zu bieten. 2000 Jahre alte Urlärchen eine alte Venezianersäge und Almen die ursprünglicher nicht sein könnten, begegnen uns auf unserem Weg zur Höchterhütte am Grünsee unter den südlichen Ausläufern der Ortlergruppe. Madonna di Campiglio das im Winter durch die vielen Schifahrer Berümtheit erlangte und Ausgangspunkt vieler Wanderungen in der Brentagruppe ist, der Passo Groste mit dem Panoramablick auf die Brentagipfel (Cima Tosa, Cima del Groste und Cima Brenta ) sind ebenso Stationen unserer Wanderwoche, wie der schöne Molvenosee und Arco am Gardasee, die letzte Etappe einer Trekkingtour, die ihnen noch lange in Erinnerung bleiben wird. 

Leistungen:

  • 5 x HP im ***Hotel
  • 2 x HP in Schutzhütten (Bettenlager)
  • 5 geführte Wanderungen
  • 5 kleine Mahlzeiten während den Wanderungen
  • Seilbahnfahrten lt. Programm
  • Alle Transfers lt. Programm
  • Begrüßungsgetränk

Preis:

880 Euro 

Termin:

Auf Anfrage

Anmeldeschluss:

2 Wochen vor Wanderbeginn

Mindestteilnehmerzahl:

6 Personen

Schwierigkeitsgrad:

  • Mittelschwere Wanderungen
  • Kondition für Wanderungen von ca. 8 Stunden von Vorteil.

Hier anmelden

 

Andere Trekking Wochen


Wanderroute:

Tag 1

Anreise ins Hotel in der Umgebung von Meran. Am Abend Begrüßung durch den Wanderführer und Vorstellung des Wanderprogrammes

Tag 2

Stilfer Joch Nationalpark:

Unsere erste Etappe führt uns zum Weissbrunnsee auf 1900m, zur Fichtalm mit ihren schönen Fichtenwald, eingebettet zwieschen den Dreitausendern der Ortlergruppe. Nach einer Käsereiführung und Käseverkostung gelangen wir allmählich zur Höchsterhütte am Grünsee, unserem ersten Nachtquartier.

Aufstieg: 660 Hm   Gehzeit: 3-4 h 

Tag 3

Val di Rabbi:

Über weite Hochebenen führt uns Heute unser Weg zu einem kleinen Natursee in der sich die Berge der Umgebung spiegeln, vorbei an blühenden Alpenrosen, hinauf zum Übergang ins Trentino. Dort bestaunen wir noch lange die umliegenden Berge der Ortlergruppe und der Adamello - Brentagruppe. Unser nächstes Etappenziel ist die Haselgruberseenplatte mit der gleichnamigen Hütte. Dort angekommen genießen wir die typischen Trentiner Köstlichkeiten.

Aufstieg: 400 Hm Abstieg: 500 Hm

Gehzeit: 4-5 h

Tag 4

Im Angesicht der Kalkriesen:

Nach einer erholsamen Nacht und einem kräftigen Frühstück machen wir uns langsam auf den Weg, zum Abstieg durch das Rabbital, nach Bagni di Rabbi, das bei den Einheimischen wegen seinem Heilwasser bekannt ist. Dem mineralhaltigen Wasser der Quelle ( Antica Fonte ) wurde schon immer eine besondere Heilkraft zugeschrieben. Der Tourismus ist dort noch nie richtig angekommen, aber der Mensch schon mancherorts wieder gegangen. Nach der Besichtigung der Heilquelle, bringt uns der Bus nach Madonna di Campiglio ins Hotel.

Abstieg: 1200 Hm   Gehzeit: 3-4 h 

Tag 5

Einsamkeit in der Brenta:

Der heutige Tag beginnt mit einer Seilbahnfahrt hinauf zum Passo Groste inmitten der Brentagruppe, von wo man einen gigantischen Rundumblick auf die großen Berge der Brenta genießt. Unser heutiges Etappenziel kann man schon von weiten sehen, den Molvenosee. Unser Wanderweg wird immer schöner und schon bald erreichen wir über Wiesen, und urigen Almen das Rifugio La Montanara. Nach einer Stärkung auf der Hütte, bringt uns ein Lift zum Molvenosee, der inmitten des Naturparks Adamello - Brenta liegt, zu unserer heutigen Unterkunft.

Aufstieg: 500 Hm Abstieg: 900 Hm

Gehzeit: 5 h

Tag 6

Riva wo die Zitronen blühen:

Wir Wandern immer am Westufer des Sees entlang nach Lorenzo in Banale, weiter nach Comano, bis wir schließlich die Felswände von Arco erblicken. Während des Transfers nach Riva del Garda, schauen wir noch einmal voller Wehmut zurück auf eine fantastische Wanderwoche die viel zu schnell vergangen ist. Am späten Nachmittag fahren wir mit dem Zug zurück nach Meran. Ab Meran Transfer zum Ausgangspunkt.

Abstieg: 800 Hm Gehzeit: 3-4 h 

Tag 7

Ob ein Stadtbummel durch Meran, eine kleine Wanderung in der Texelgruppe oder ganz einfach die Seele baumeln lassen ,dieser Tag steht ganz zu ihrer Verfügung.

Tag 8

Heimreise